Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

MerkzettelAbstrake Malerei oder Nanas in der Toskana

Zwei Berichte aus dem Kreativurlaub


weitere Fotos:  1  2  3  4 

Landkarte anzeigen

nachdem wir am samstag abend alle im podere toraglia inmitten der pisanischen hügel angekommen waren, wurde unser hunger mit herrlicher pasta zur vorspeise gestillt-. daß signora vanda hinterher noch wie übrigens jeden abend hauptgang und nachtisch bereitet hatte..wußten wir nicht...wir fielen also mit vollen bäuchen ins bett.

am strahlenden nächsten morgen holten wir erstmal frische italienische „semmeln“.. frühstückten an der langen tafel neben dem bambus und fingen dann mit der "arbeit"an...
die einen malten, die anderen bauten eine nana..so war jeder in seinem element...durch einen kurzen mittagimbiss gestärkt, machten wir uns wieder über unsere werke her..meist bis zum abend.

hin und wieder sprang einer in den pool…, las eines der ausgelegten bücher…, oder lag einfach im liegestuhl und schaute dem künstlerischen treiben zu, unterhielt sich, oder schaute dem anderen über die schulter und gab wohlwollende kommentare ab.

diese tägliche idylle wurde noch durch die fahrt in den wunderbaren tarotgarten von nikki de saint phalle ergänzt… und 1 "kunstfreien" tag in der woche, den wir für ausflüge in die umgebung nutzten, gab es auch.
das wetter war herrlich..und die woche verging viel zu schnell...ich hätte noch eine zweite woche vertragen können, das kann man ja machen!
am ende machte monika eine finisage mit unseren werken, dank vorallem an sie, die das alles organisiert, und ermöglicht hat.

meine nana steht übrigens auf der terasse meines freundes.
Und im nächstes jahr werde ich zum malen in die toskana kommen... oft trieb ich mich bei den malern herum...pinsel und farbe sind doch mehr mein material... Liebe grüsse Eli.

Zwei Freundinnen erleben die Farben der Toskana:
Start am Heimatort: Romy und Ingrid starten mit frischen Bäckerbrötchen und Super-Laune auf der „Straße nach Süden“.
Es liegen stolze 1.200 km Vorfreude vor uns…Wir wollen entspannt ankommen, deshalb genehmigen wir uns eine Übernachtung am schönen Gardasee.  Wir genießen die schöne Panorama-Fahrt am Nordufer des Sees und durch die Dolomiten, die Po-Ebene und endlich toskanische Landschaft… wunderbar! Lorenzana wir!
…Und dank Monikas Beschreibung (abenteuerlich mit Grüner Mülltonne und über Brücken…) und Berg- und Tal-Beschreibung eines Gemüsehändlers kommen wir glücklich in Podere Toraglia am Rand von Lorenzana an. HERRLICH! Es ist wunderbar!
Die Begrüßung durch Monika, der Künstlerin, mit der wir im vergangenen Jahr schon sehr kreative Tage am Lago Maggiore erlebt haben, war sehr warmherzig und wir hatten dieses wunderbare Gefühl, ja, jetzt sind wir angekommen!
Das alte Landgut, eingebettet zwischen Feldern und Pinien, dieses warme Licht und das mediterrane Klima ziehen uns sofort in seinen Bann, man kann es nicht beschreiben, das muss man erleben! Und hier werden wir die nächsten Tage kreativ sein…was für ein Glücksgefühl!!!
Langsam wird auch die Gruppe vollzählig, die Chemie in der Gruppe stimmt von der ersten Sekunde an, verbindet uns doch die Lust am Gestalten, Malen und an Dolce Vita…Wir beziehen unsere Zimmer und sind von dem geschmackvollen Interieur fasziniert.
Gemeinsames Abendessen im Garten des Landgutes. Wir werden verwöhnt durch ein typisch italienisches 4-Gänge-Menü, frisch gekocht von Wanda, dazu Olivenöl und Rot- und Weißwein aus eigener Herstellung… hhhmmmm ist das noch zu toppen? Wir genießen unter Sternenhimmel das gute Essen und das gegenseitige Kennenlernen.
Kreativtage:
Jeden Tag ein Frühstück unter freiem Himmel, was keine Wünsche offen lässt… italienisches Brot, frisches Obst, Käse, Schinken, Eier, Marmelade, Honig, Kaffee, Tee, Milch und und…Gute Stimmung…
Anschließend    quatschen, lesen, schwimmen im Pool und die Seele einfach baumeln lassen…Treffpunkt im Salon oder meistens im Garten. Es sind zwei Gruppen: die Acrylmaler und die Nana-Künstler. Unter der professionellen Anleitung von Monika haben wir nun endlich Zeit unserer Kreativität freien Lauf zu lassen.
Es entstehen farbenfrohe, individuelle Kunstwerke sowohl in Acryl als auch in Gestalt der Nana´s. Einmal im Farbenrausch versunken fällt es uns schwer die Pinsel zur Seite zu legen, trotz alledem, die Sonne, der Pool locken und auch das gehört zur Erholung: ein erfrischender Sprung ins Wasser und das anschließende Sonnenbaden…
Ein ganz besonderes Erlebnis war für uns der Tagesausflug in den Tarot-Garten der Niki de Saint Phalle. Überwältigend und zauberhaft anzuschauen, das muss man einfach erlebt haben! Nanas in Übergröße und Farben und Phantasie im Überfluss. Ein inspirierender Tag!
Auch die Zeit, um die Sehenswürdigkeiten von Pisa und Luca zu ergründen, in Straßencafes zu sitzen, Dolce vita zu erleben, italienisches Treiben zu beobachten und Mitbringsel zu ergattern fanden wir.
Im Podere abends wurden wir immer wieder durch Wanda´s phantastisches Essen und Trinken verwöhnt. Wir saßen jeden Abend im Freien am großen Tisch , bei anregenden Gesprächen, mit Lachen und Lebensfreude bis in die Nachtstunden… 
Unser letzter Abend: Geheimnisvoll wurde von Monika im weißen Salon die Finissage mit all unseren Kunstwerken vorbereitet und mit Prosecco eröffnet. Es war so toll anzuschauen, wie viele verschiedenartige Bilder und Nana´s erschaffen wurden, jedes für sich ein individuelles, kleines oder großes Meisterwerk.
Später am Abend wurde uns schon ein wenig wehmütig ums Herz, denn am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen…der fiel uns echt schwer, denn wir waren eine Super-Truppe und verbrachten gemeinsam eine wunderschöne Zeit.DANKE MONIKA, es war wieder perfekt organisiert, mit Freiräumen für jeden und sehr, sehr erholsam und inspirierend!
Wir werden uns ganz sicher wiedersehen, vielleicht das nächste Mal in Griechenland…, oder wieder Toskana, oder Lago…? 

Der Veranstaltungsort

Acrylmalerei oder Nana-Objekt in der Toskana

Im stilvollen Landgut Podere Toraglia, mit eigenem Pool, inmitten der toskanischen Hügel, erleben Sie eine "kre-aktive" Ferienwoche. Sie können entweder eine fröhliche, bunte Nana gestalten, oder sich der abstrakten Malerei mit Acrylfarben widmen. Bei einer weiten Anreise bietet es sich an, zwei Wochen zu kombinieren und sowohl zu malen als auch eine Nana zu gestalten

Termine und weitere Informationen


Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Anbieter

Monika Reske

Leiblweg 26
D-70192 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 - (0)711 - 81 28 20

E-Mail: mo-reske@t-online.de
www.mo-reske.de

Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Kontakt

Für Ihre Fragen an den Anbieter:

Bitte geben Sie Ihre Postanschrift an, wenn Sie keine Tel-Nr. oder E-Mail-Adresse eintragen möchten.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Name:  *
Telefon:
E-Mail:
Mitteilung:  *
Leerfeld:

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.


Geschenkgutscheine

Das ganz besondere Geschenk: Weit über 1.000 kreative Kurse und Reisen jährlich. Bestellen Sie jetzt!


3 Motive zur Auswahl, Betrag ab 30 Euro frei wählbar.


Merkzettel

Dieses Angebot auf den Merkzettel setzen

Sie haben noch keine Angebote auf dem Merkzettel.
Wie funktioniert der Merkzettel?