Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

MerkzettelBildhauerkurs bei Carrara, Ligurien

Eine Einmalige Kurs-, Kunst- und Kulturreise! Mit dem wundervollen Gefühl, etwas Besonderes geschaffen zu haben, in der angenehmen Atmosphäre mit Gleichgesinnten und besonderen Menschen.


weitere Fotos:  1  2  3  4  5 

Landkarte anzeigen

Nichts kommt zu kurz. Entspannung auf einer wundervollen Wohlfühloase. Man kann die Seele baumeln lassen. Die Zimmer der Hotelanlage, überwiegend Appartements, sind geräumig und sehr gut gepflegt, wie die ganze weitläufige Anlage mit Pool, den man jederzeit und sogar auch während der Arbeitszeiten, nutzen darf. Täglich kommt der Zimmerservice, säubert und macht die Betten. Sehr nettes Personal. Meist gibt es ein erstes Abendessen in einem traditionellen Lokal mit traditionellen Speisen, sehr lecker, bei ausgelassener Stimmung. Am ersten Tag geht es meist gemeinsam zu den Marmor-Steinbrüchen von Carrara. Diese sind nur wenige Km entfernt und in Sichtweite des Hotels. Von den Steinbrüchen ist der Blick zum nahe gelegenen Meer und rund um Steinbrüche überwältigend und atemberaubend. In den Steinbrüchen darf jeder seine eigenen Steine, individuell, unter Anleitung des Kursleiters, aussuchen. Unmittelbar beim ausgewählten Steinbruch befindet sich der Eingang zur Höhle, für den Steinabbau unter Tage, den man buchen und mittels Shutlebus befahren und sich durch einen Führer erklären lassen kann. Ebenso fahren ab dort Jeep-Touren auf noch höhere Ebenen, teils über Schotterstrecken, mit umwerfenden Ausblicken. Zurück von den Steinbrüchen wird der Arbeitsplatz aufgebaut. Alle packen mit an. Zwischen und nach der Arbeit ist es sehr schön, in der Gruppe, kulinarisch zusammen zu sitzen, sich über die getane Arbeit und Kunst auszutauschen. An den Abenden besuchen wir gerne überwiegend regionale Lokale. In unserer schönen und historischen Stadt, Sarzana und geniessen, nach heimischen Rezepten, lecker zubereitete Speisen.

Täglich leitet der Kursleiter geduldig, mit viel Sach- und künstlerischem Verständnis, individuell, jeden einzelnen Teilnehmer an. Am Anfang steht eine Erklärung für die Gruppe, zu Material, Werkzeug und den Schutzmaßnahmen, zur Vermeidung von Verletzungen. Wodurch jede(r) vorab weiß worauf es ankommt. Auch wenn es feste Kurszeiten gibt ist jede(r) Teilnehmer(in) frei in ihrer/seiner Entscheidung wieviel Arbeitszeit er/sie nutzen oder wieviel Freizeit Sie/er haben möchte. Das trifft ebenso auf die restliche Zeit zu. Jede(r) kann ihre/seine Zeit so individuell nutzen wie es möglich und gewünscht ist. Die professionellen Werkzeuge und besonders das schonende Pressluftwerkzeug, mit welchem die Arbeit bedeutend zügiger voran geht, erleichtern enorm die Arbeit und man braucht weniger Kraft als mit konventionellem Werkzeug, auf dessen Handhabung ebenfalls Wert gelegt wird. Es ist oft beeindruckend wie ungewohnt schnell mit Pressluft und durch die gute individuelle Anleitung, Kunstwerke von nicht professionellen Künstlern entstehen können.

Am Ende des Kurses kann fast jede(r) ein, manche sogar zwei Kunstwerke stolz mit nach Hause nehmen. Viele Kursteilnehmer-innen behaupten, wie sehr man bei dieser künstlerischen Arbeit abschalten und jeglichen Stress vergessen kann! Wie sehr man, trotz körperlicher Anstrengung, danach das Gefühl hat enorm erholt und geistig entspannt nach Hause zu fahren. Neben diesen positiven Begleiterscheinungen werden gerne auch nachhaltige Freundschaften geschlossen. Alles in Allem ein wundervolles Erlebnis, und das für alle Sinne. Jeder nimmt nicht nur Kunstwerke mit nach Hause, sondern auch besondere Eindrücke und unvergessliche Momente.

Unter Absprache in der Gruppe kann ein schöner Ausflug, gerne mit Führungen, eingeplant werden. Bisher waren wir beispielsweise in Parma, Genua, Florenz, Lucca, Cinque Terre (mit Bus, Boot, zu Fuß), Gafargnana, Pisa, Volterra, San Gimignano etc.
Der Kursleiter Martin Hintenlang freut sich bereits sehr über Eure Teilnahme und wunderschöne gemeinsame Tage. 

Der Veranstaltungsort

Carrara-Steinbruch-Jeeptour Marmor-BildhauerKurs bei Carrara/Italien

Marmor - Bildhauerkurs, vom 18. Mai bis 25. Mai 2024. In lockerer Atmosphäre. Nähe Carrara/Toskana, weltbekannt durch seinen edlen Marmor, mit welchem wir arbeiten werden. Kursdauer eine Woche inkl. An.- u. Abreisetag. Viele weitere Bilder auf meiner Homepage! Auch zusätzliche Kursangebote. Diese Kurse sind sehr beliebt und finden seit 2011, nur unterbrochen durch die Corona-Pandemie statt. Daher wird um baldige Anmeldung gebeten.

Termine und weitere Informationen


Für das Angebot sowie die Bilder, Texte und Links auf dieser Seite ist ausschließlich dieser Anbieter verantwortlich.

Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Anbieter

Martin Hintenlang - Bildhauer

Neckarstr. 15
69518 Abtsteinach
Deutschland

Telefon: +49-(0)6207-920919

E-Mail: martin.hintenlang@t-online.de
www.bildhauer-hintenlang.de

Für das Angebot sowie die Bilder, Texte und Links auf dieser Seite ist ausschließlich dieser Anbieter verantwortlich.

Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Kontakt

Für Ihre Fragen an den Anbieter:

Bitte geben Sie Ihre Postanschrift an, wenn Sie keine Tel-Nr. oder E-Mail-Adresse eintragen möchten.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Name:  *
Telefon:
E-Mail:
Mitteilung:  *
Leerfeld:

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.


Geschenkgutscheine

Das ganz besondere Geschenk: Weit über 1.000 kreative Kurse und Reisen jährlich. Bestellen Sie jetzt!


3 Motive zur Auswahl, Betrag ab 30 Euro frei wählbar.


Merkzettel

Dieses Angebot auf den Merkzettel setzen

Sie haben noch keine Angebote auf dem Merkzettel.
Wie funktioniert der Merkzettel?