Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

MerkzettelZurück ins Leben...

Und plötzlich hörte ich von meinem Arzt den Satz: “Liebe Frau, das sieht schwer nach einem Burnout aus.” Was jetzt? Man sieht sich in dem Moment monatelange im Krankenstand und in einem Sanatorium, in dem man die Stille aushalten lernen muss...


weitere Fotos:  1  2  3  4  5 

Landkarte anzeigen

Und plötzlich hörte ich von meinem Arzt den Satz: “Liebe Frau, das sieht schwer nach einem Burnout aus.” Was jetzt? Man sieht sich in dem Moment monatelange im Krankenstand und in einem Sanatorium (allein das Wort jagt mir kalte Schauer über den Rücken), in dem man die Stille aushalten lernen muss. Ich war zu diesem Zeitpunkt Geschäftsführerin eines Unternehmens im Online-Bereich und wollte diese Aufgabe auch weiterführen, aber da war an einen langfristigen Krankenstand nicht zu denken. So nahm ich mir über Weihnachten eineinhalb Monate Auszeit und hoffte, dass dieser Zeitraum reichen wird, um mich ausreichend zu erholen und Klarheit in die Dinge zu bekommen, die mich in das Burnout getrieben haben...

Was also tun? Es sollte etwas sein weitab von der Heimat - am besten am Meer - und ich wollte keine klassische Psychotherapie. Kunst fiel mir da ein, und Google hat mich schnurstracks zu Bettinas Website geführt. Kunsttherapie in Lanzarote. Das hat sich richtig angefühlt. Kontakt zu Bettina war schnell hergestellt und einige Emails später waren Flug, Unterkunft und Therapie gebucht. - Oh mein Gott, ich fliege zu einer Fremden, um mein Leben wieder in den Griff zu bekommen, wie wird das wohl werden…

Ich weiß nicht mehr, an welchem Flughafen ich mehr geheult habe: in Wien am Weg nach Lanzarote oder drei Wochen später von Lanzarote wieder nach Hause. Aber ich greife vor.

Am Flughafen in Wien habe ich mit meinem Leben abgeschlossen. Ich musste alles bei Antritt dieser Reise in Frage stellen, was bis dahin mein Leben ausgemacht hat: Meinen Beruf, meine Beziehung, meinen Freundeskreis, meine Freizeitgestaltung (die eigentlich gar nicht vorhanden war) und sogar meine Beziehung zu meinem Sohn. Irgendwo da musste der Grund meines Breakdowns ja zu finden sein, und ich musste bereit sein alles - wirklich alles - zu ändern.

Ich habe Bettina nach einem halben Tag (wenn es überhaupt so lange gedauert hat) hundertprozentig vertraut. Drei Wochen habe ich schlussendlich bei ihr verbracht. Drei lange Wochen, in denen ich jede einzelne Ecke meines Lebens mit ihr besprochen, analysiert, ausgegraben und entstaubt habe. Intensive Gesprächsstunden haben sich mit kreativen Prozessen mithilfe unterschiedlicher Materialien abgewechselt. Mit meinen Händen habe ich Dinge entstehen lassen, die Ausdruck meiner Seele waren oder auch noch sind. Und immer wieder stand ich fassungslos davor, weil auf diese Art Gefühle und Ängste das erste Mal im Außen sichtbar gemacht wurden. Damit haben die Ängste relativ schnell ihren Schrecken verloren und die positiven Gefühle an Intensität zugenommen. Manchmal wenn es zu intensiv wurde, habe ich mich mit Ausflügen auf dieser wunderschönen Insel wieder entspannt.

Ich bin durch die tiefsten Tiefen und die höchsten Höhen gegangen und mir wurde allmählich klar, was ich mir in den vergangen Jahren angetan habe. Bettina hat mich mit äußerstem Feingefühl begleitet, geleitet und aus dem einen oder anderen Irrgarten wieder herausgeführt. Und dann musste ich zurück ins “normale Leben”.

Es war eine sehr große Herausforderung, all diese Erkenntnisse tatsächlich auch in die Tat umzusetzen. Die Liste war lang, und ich war zu Beginn sehr ungeduldig mit mir selbst - doch ich habe festgestellt, dass erstens Dinge ihre Zeit brauchen und zweitens wenn man beginnt, plötzlich das Eine zum Anderen führt - ganz automatisch. So lebe ich heute ein glückliches Leben, das so ganz anders ist als jenes, das ich zuvor hatte.

Und das nächste Ticket zu Bettina nach Lanzarote habe ich schon in der Tasche :-)

Lili 

Der Veranstaltungsort

Arbeitsplätze für die Seele - Patio Kunsttherapie Lanzarote

KUNSTTHERAPIE - individuell. KUNSTTHERAPIE RETREAT - Intensiv-Therapie im Urlaub. KUNSTTHERAPIE WORKSHOPS - Schnupperwoche / Grenzen / Trauma / Schmerz / Sandspiel / Masken / MeditARTE / Jahreswechsel. KREATIV WORKSHOPS - Musenflüstern / Inselmusen.

Termine und weitere Informationen


Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Anbieter

Arte Terapia Lanzarote
Kunsttherapie Lanzarote

Calle Palacio 24
E-35560 La Vegueta - Lanzarote
Spanien

Telefon: +34 928 840 713

E-Mail: info@art-and-therapy.com
www.art-and-therapy.com

Weitere Kurse / Reisen dieses Anbieters


Kontakt

Für Ihre Fragen an den Anbieter:

Bitte geben Sie Ihre Postanschrift an, wenn Sie keine Tel-Nr. oder E-Mail-Adresse eintragen möchten.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Name:  *
Telefon:
E-Mail:
Mitteilung:  *
Leerfeld:

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.


Geschenkgutscheine

Das ganz besondere Geschenk: Weit über 1.000 kreative Kurse und Reisen jährlich. Bestellen Sie jetzt!


3 Motive zur Auswahl, Betrag ab 30 Euro frei wählbar.


Merkzettel

Dieses Angebot auf den Merkzettel setzen

Sie haben noch keine Angebote auf dem Merkzettel.
Wie funktioniert der Merkzettel?